JavaScript - Wiederholte Code-Ausführung

window.status S.755 Das umfassende Referenzwerk

Gibt eine vorübergehende Stuszeilenmeldung an

Überblick

  • window.status

status ist eine les- und schreibbare String-Eigenschaft, die eine Meldung angibt, die vorübergehend in der Statuszeile des Fensters angezeigt werden soll.

window.setInterval() S.753 Das umfassende Referenzwerk

Führt einen spezifizierten Code reglmäßig aus

Überblick

  • window.setInterval(code, intervall)
  • window.setInterval(funktion, intervall, args...)

Argumente

  • code

    Ein String mit JavaScript-Code, der regelmäßig ausgeführt wird. Wenn dieser String mehrere Anweisungen enthält, müssen diese durch Semikolon getrennt sein.

  • funktion

    Eine JavaScript-Funktion, die in regelmäßigen Abständen ausgeführt wird.

  • interval

    Ein Interger, das in Millisekunden das Zeitintervall zwischen zwei Aufrufen von code oder funktion angibt.

  • args...

    Jede beliebige Anzahl von Werten, die bei jedem Aufruf von funktion als Argumente übergeben werden.

Rückgabewert

Ein Wert, der an clearInterval() übergeben werden kann, um die regelmäßige Ausführung von code oder funktion abzubrechen.

window.clearInterval() S.734 Das umfassende Referenzwerk

Hält eine aufgeschobene regelmäßige Code-Ausführung an

Überblick

  • window.clearInterval(itervallId)

Argumente

  • itervallId

    Der Wert, den der entsprechende Aufrug von setInterval() zurückliefert.

Wiederholte Code-Ausführung

Beispiel:

<script type="text/javascript">

var id = setInterval(gibMeldungAus, 1000);

function gibMeldungAus () {

window.status += "Hallo";

if (window.status.length > 5) {

clearInterval(id);

}

}

</script>

nicht testbar, da es keine Statusleiste zur Ausgabe gibt!

Beispiel geändert:

<script type="text/javascript">

var id = setInterval(gibMeldungAus, 1000);

var i = 0;

var ausgabe = "!";

function gibMeldungAus () {

document.write(ausgabe);

i++

if (i > 5) {

clearInterval(id);

}

}

</script>

Ausgabe:

Öffnet neues Fenster und schreibt sechs mal ein Ausrufezeichen! Außer in Firefox, da ergibt der Code eine Endlosschleife nach dem ersten !-Zeichen.

zurück